Getreideacker und Totholzhaufen

Nachdem der Getreideacker durch fleißige Vatis des Schulfördervereins fertig gestellt war, verfüllten Kinder den Gehbereich mit Holzhäcksel. Der Getreideacker wird in jedem Jahr mit einer Auswahl typischer Getreidesorten sowie Futterpflanzen bestellt (Weizen, Hafer, Roggen, Gerste, Mais)

 

 

 

 

 

 

Der Anbau mehrerer Getreidearten auf kleinstem Raum ermöglicht direkte Vergleiche zwischen dem Aussehen der Arten und ihrem Wachstum.

In einer abgelegenen Ecke unseres Schulgartens haben wir 2005 einen Totholzhaufen angelegt. Wir trugen Äste und Zweige zusammen und schichteten sie zu einem größeren Haufen. Dieser bietet nun kleineren Lebewesen Raum und Schutz und vielleicht auch eine geeignete Überwinterungsmöglichkeit.